Eine nette Review von Underground Empire über unsere letzte Promo-CD

"Das ist ja mal ein leckerer Bandname, aber auch die Musik dieser bayerischen Truppe ist rundum schmackhaft: Der Fünfer bewegt sich zwischen melodischem Death Metal, rauhem Thrash und leichten Metalcore-Andeutungen. Der treffendste Vergleich, den man hier zu Rate ziehen kann, sind wohl ARCH ENEMY, wobei allerdings DYING GORGEOUS LIES-Frontlady Liz Gorgeous eher mit einem kratzig-abgefuckten Shouting, das an den Thrash angelegt ist, durch die Show führt. Als weitere Kennzeichen bohren die Gitarren gute melodische und wiedererkennbare Hooks in die Songs, und zudem sorgen DYING GORGEOUS LIES für einen ordentlichen Mitshoutfaktor, so daß die drei Songs von »Insanitarium« wie eine Rakete zünden und die Combo vielleicht schon demnächst auf der Raumbasis einer Plattenfirma landen können."

 

http://www.underground-empire.com/reloc.php?reloc=http%3A%2F%2Fwww.underground-empire.com%2Freview.php%3Fidx%3D13041

Kommentar schreiben

Kommentare: 0